Liebe Fotobegeisterte, liebe Teilnehmer unserer diesjährigen Blogparade,

vielen Dank für eure Einsendungen, Erfahrungsberichte und Meinungen zum 2. Leipziger Fotomarathon. Wir freuen uns, über die vielzahl kreativer Umsetzungen und Herangehensweisen, die ihr genutzt habt, um uns eure Erlebnisse mitzuteilen.

Damit auch ihr einen Eindruck davon bekommt, wie andere Teilnehmer den 2. Leipziger Fotomarathon erlebt und wahrgenommen haben, möchten wir euch heute alle Einsendungen noch einmal kurz vorstellen:

Auf Momenteel berichten Kristin und Anja sowohl von ihren Erwartungen vor, als auch von ihren Eindrücken nach dem 2. Leipziger Fotomarathontag, wie sehr Zeit und gute Ideen an solche einem Tag konkurrieren und warum es sich trotzdem immer wieder lohnt in Leipzig auf Entdeckungstour zu gehen.

Janine Krüger beschreibt in ihrem Blog Kleinbildformat wie für sie der Wandel von „leblosen“ Motiven im letzten Jahr hin zu „lebendigen“ in diesem Jahr von Statten ging und wie sie mehrfach über ihren Schatten gesprungen ist, um auch Menschen auf ihren Bildern zu verewigen ohne dabei auch nur eine Absage zu kassieren! 🙂

Ein kleines Making-Of-Gif seines Bildes „Mit Gefühl“ erhielten wir von Nils Mammen.

Besonders gefreut, haben wir uns auch über den Blogbeitrag unserer Vorjahresgewinnerin Cindy Hess, die uns ganz nebenbei gestand, dass es ihren Blog Sonntagsknipser eigentlich nur aufgrund ihres Vorjahreserfolgs und damit zum Zwecke häufigerer fotografischer Veröffentlichungen gäbe. Umso mehr freut es uns, in diesem Jahr auch hier ihren höchst persönlichen Kommentar und die Einschätzung zur 2. Runde zu lesen.

Eine eher kritische Stimme erreichte uns von Michael, der in seinem Blog designest den Direktvergleich der Fotomarathontage 2013 vs. 2014 anstellte und diverse Gesichtspunkte wie Eintritt, Location, Teilnehmer, Themen und Preise einander gegenüberstellte. Leider konnten wir für seinen Geschmack das Vorjahr nicht mehr toppen. Bleiben uns aber dafür umso mehr Ansätze und konstruktive Tipps für die dritte Runde. Danke Michael, für deine Ehrlichkeit.

Zu guter Letzt erreichte uns Dagmar noch mit einem Gedicht, in dem sie ihren Impressionen des Tages Ausdruck verleiht:

:
Dagmar Hering

LICHTBLICKE

16:18 Uhr
Marathon geschafft, Sonderthema,
Warten auf den letzten Geistesblitz.
Die Menschentraube der Haltestelle öffnet sich wie ein Vorhang,
Gibt den Blick frei auf eine werbefreie Tram,
Die gerade mit Gefühl anfährt, um Menschen von A nach B zu bringen.
In deren Scheiben spiegeln die letzten Sonnenstrahlen Blattwerk.
Drinnen sitzen schweigend Leute,
Genießen den stillen Ort, Sonnenbrille,
Blicke in das Licht.
Der Blick fliegt weiter,
mit Lichtgeschwindigkeit durch die Bahn,
Sichtachse bis zum Hauptbahnhof.
In Erwartung auf 8MB digitales Augenfutter
Gleitet der Finger zum Auslöser.
Genialer Augenblick
1/800 s, Blende 22

 

Gewinner unserer Blogparade

In unserem Blogartikel vom 30. September 2014 haben wir euch versprochen, unter allen Einsendungen einen Gutschein für eine 12 Monats- Premiummitgliedschaft bei der Fotocommunity im Wert von 96 Euro zu verlosen.

Das Los hat entschieden und die glücklichen Gewinner sind Anja und Kristin von Momenteel! 🙂 Herzlichen Glückwunsch euch beiden, viel Spaß bei eurer Mitgliedschaft in der Fotocommunity und bis zum nächsten Mal!

blogparade
:

Vielen Dank für eure Teilnahme und die vielfältigen Meinungen und Erfahrungsberichte. Es war ein grandioser 2. Leipziger Fotomarathon mit euch!