Ein weiteres neues Gesicht im Team ist André. Er ist seit der Planung für den diesjährigen Fotomarathon dabei. Wie er zum Leipziger Fotomarathon kam erfahrt ihr wie immer gleich hier im Beitrag.

© Corwin von Kuhwede

 

Wer bist du und was machst du, wenn du gerade mal nichts für den Fotomarathon organisierst?
Ich bin André und habe eine Werbeagentur (www.wagler-marketing.de) bei der es sich vorrangig um die ganzheitliche Marketingbetreuung ausgewählter Kunden dreht. Ansonsten bin ich ein Freigeist, Querdenker und Musikliebhaber.

Wie bist du dazu gekommen am Leipziger Fotomarathon mitzuwirken?
Corwin, den ich vor Jahren als Fotograf für diverse Kundenprojekte kennengelernt und mittlerweile auch privat sehr schätzen gelernt habe, hat mich letztes Jahr überredet bei seinem Herzensprojekt mitzumachen. Da konnte ich einfach nicht nein sagen.

Was sind deine Aufgaben bei der Organisation des Leipziger Fotomarathons?
Da wir mit Simon schon einen Experten im Team haben, der ja als Gründungsmitglied auch das Fotomarathon CD entwickelt hat und dieses weiterbetreut, unterstütze ich eher allgemein das Marketing und streue die ein oder andere Idee inkl. Vorgehensweise ein.

Kannst du uns spontan dein schönstes Erlebnis mit dem Leipziger Fotomarathon verraten?
Da ich erst im letzten Jahr dazugestoßen bin, gab es außer unseren Meetings noch keine besonderen Erlebnisse. Aber ich bin sehr zuversichtlich … 🙂

Was für einen Tipp würdest du zukünftigen Teilnehmern des Fotomarathons geben?
Das richtige „Glas“ zu wählen.


 

10 Fakten über André

1. Was ist dein Lebensmotto?
„Man weiß selten was Glück ist, aber man weiß immer was Glück war.“

2. Welchen Film muss man gesehen haben?
Der Club der toten Dichter

3. Was würdest du jetzt studieren, wenn du es könntest?
Musik

4. Bei welcher Sendung im Fernsehen zappst du sofort weiter?
Reality-TV in all seinen Facetten!

5. Was muss immer im Kühlschrank sein?
Schokolade

6. Was für Musik läuft beim Arbeiten im Hintergrund?
momentan Elbow

7. Was für eine Superheldenfähigkeit hättest du gern?
Unsterblichkeit

8. Ist das Glas halb voll oder halb leer?
Halb voll natürlich!

9. Sammelst du etwas?
Erlebnisse

10. Du gewinnst eine Million im Lotto, was machst du damit?
Clever anlegen, um weniger arbeiten zu müssen.

André Wagler
w.wagler-marketing.de