Und schwups ist sie wieder vorbei – die Vorstellung der Sieger von 2015.
Zum krönenden Abschluss stellen wir euch heute Joshua Zermeno ein wenig näher vor. Trotz Sprachbarriere – er ist Kanadier – war der Fotomarathon für ihn, genau wie für alle anderen, ein aufregendes und schönes fotografisches Erlebnis.
Bewusst haben wir Joshua ans Ende dieser Reihe gesetzt, denn er ist nicht nur einer der Gewinner. Seit der Planung für den diesjährigen Fotomarathon unterstützt er uns auch bei der Organisation. Somit bildet er den Abschluss der Gewinnervorstellung und sogleich den Einstieg in die bald folgende Teamvorstellung. Seht selbst, was er euch für Tipps mitgeben kann.

Joshua Zermeno

Warum hast Du beim Leipziger Fotomarathon 2015 mitgemacht?
Ich habe 2015 teilgenommen, weil ich neu in der Stadt war und etwas tolles machen wollte, was mir Spaß macht. (Ich bin Kanadier.)

Was ist deine schönste Erinnerung an den Leipziger Fotomarathon 2015?
Meine beste Erinnerung an den Fotomarathon ist, dass ich so viele Leute mit Kameras an einem Ort bzw. Fleck gesehen habe, die nicht nur wie Touristen blind ein Foto von einem Denkmal schießen.

Mit welchem Equipment (Kamera, Stativ, Objektive, …) bist Du 2015 losgezogen? Und was hast Du davon tatsächlich benötigt?
Ich habe eine Canon 70d mit einem Canon 15-85mm Objektiv mit Filtern und einem Manfrotto Kompaktstativ benutzt. Ich hatte auch ein 50mm und ein Teleobjektiv mit dabei, kann mich aber nicht erinnern, diese eingesetzt zu haben.

Welchen Tipp würdest Du den Teilnehmern für den Leipziger Fotomarathon 2017 mit auf den Weg geben?
Mein Tipp wäre, sich auf Kreativität zu konzentrieren, nicht auf die Ausstattung. Packt euren Blitz ein, nehmt euer Lieblingsobjektiv mit und kennt eure Kamera.

Bist Du in diesem Jahr wieder dabei? Wenn nein – was hält Dich davon ab?
Ich nehme dieses Jahr nicht teil, weil ich mich entschlossen habe diesem Projekt freiwillig zu helfen. Ich dachte es ist eine so coole Idee, so dass ich helfen und unterstützen wollte.

Vielen Dank Joshua für deine Antworten und  für deine Unterstützung bei der Organisation. Wir freuen uns sehr dich im Team zu haben!

Siegerfoto in der Kategorie “Wildnis in der Stadt” 2015: Joshua Zermeno