Heute stellen wir euch die Gewinnerin Cindy Heß vor. Ihr Bild in der Kategorie „neue Wege“ brachte Sie 2015 aufs Siegertreppchen. Aber nicht nur das – ein weiteres Bild wurde lobend von der Jury erwähnt. Wir haben auch Ihr ein paar kurze Fragen zu Ihren Erfahrungen mit dem Fotomarathon gestellt.

Cindy Heß

Warum hast Du beim Leipziger Fotomarathon 2015 mitgemacht?
Ich bin eine Teilnehmerin der ersten Stunde, niemals würde ich den Fotomarathon in Leipzig ausfallen lassen. Und es gibt so viele Gründe, die für eine Teilnahme sprechen: sympathische Leute, die man kennenlernt, die Herausforderung (v.a. zeitlich!) und viele spannende Blickwinkel auf meine Heimatstadt durch die große Zahl an Teilnehmern.

Was ist deine schönste Erinnerung an den Leipziger Fotomarathon 2015?
Ich habe einen Sonderpreis für ein Foto bekommen, das ich selbst sehr mag und das der Jury besonders gut gefallen hat. Das war auf jeden Fall bei der Preisverleihung mein emotionaler Höhepunkt.

Mit welchem Equipment (Kamera, Stativ, Objektive, …) bist Du 2015 losgezogen? Und was hast Du davon tatsächlich benötigt?
Ich hatte meine heißgeliebte Pentax K-30 dabei, also eine digitale Spiegelreflexkamera, und ein Zoomobjektiv (17-17mm). Eine kompakte Festbrennweite habe ich auch noch benutzt. Aber ich mag nicht gern zuviel Equipment mit mir herumtragen, da bin ich bequem.

Welchen Tipp würdest Du den Teilnehmern für den Leipziger Fotomarathon 2017 mit auf den Weg geben?
Zeit für gemütliche Kaffeepausen und Stift und Zettel für all die Fotoideen, die einem so über den Tag in den Sinn kommen.

Bist Du in diesem Jahr wieder dabei? Wenn nein – was hält Dich davon ab?
Auf jeden Fall bin ich dabei, der 16.09.2017 ist schon längst dick angestrichen im Terminkalender.

 

Wir sagen Danke Cindy, dass du in den letzten Jahren dabei warst und dem Fotomarathon auch weiterhin treu bleibst!
Wir freuen uns auf dich!

Siegerfoto in der Kategorie “neue Wege” 2015: Cindy Heß

Cindy Heß- neue Wege

 

Lobende Erwähnung der Jury: Cindy Heß

Cindy Heß- Lobende Erwähnung